Header-EFS-20192.jpg


Rückblick 2019

Thema 2019 «Glück – Ideologie oder Strategie?»

Seeländer KMU widmeten sich am EFS 2019 der Frage nach dem Glück

Unter der Fragestellung «Glück – Ideologie oder Strategie?» tauschten sich am Mittwoch, 20. März 2019, rund 250 Seeländer Unternehmerinnen und Unternehmer aus verschiedenen Branchen aus. Die achte Ausgabe des Entrepreneur Forum Seeland (EFS) fand auch dieses Jahr in der Kulturfabrik in Lyss statt und bot dem Publikum inspirierende Beiträge zum Glücklichsein in der Arbeitswelt. Referierende aus Sport, Journalismus, Kultur und Industrie teilten ihre Erfahrungen und ihre daraus gewonnenen Erkenntnisse. Souverän, klug und geistreich wie eh und je führte Urs Gredig, der Chefredakteur von CNN Money Switzerland, zum dritten Jahr in Folge durch den Event.

 

Würdigung der Hauert HBG Dünger AG mit dem «Entrepreneur Lebenswerk»

Jedes Jahr wird der «Entrepreneur Lebenswerk»-Preis an einen herausragenden Unternehmer aus der Region vergeben. Die Düngemittelproduktionsfirma Hauert AG wurde 1663 im bernischen Grossaffoltern gegründet und befindet sich seither in Familienbesitz. Hans-Jürg Hauert nahm als ehemals langjähriger Geschäftsleiter in 11. Generation den Preis «Entrepreneur Lebenswerk» für seine Leistung entgegen. Gestaltet wurde der Preis von der Bieler Künstlerin Maya Hottarek im Auftrag von Felicity Lunn, Direktorin des Kunsthauses PasquArt. Zwei Hände aus glasierter Keramik, in deren Obhut eine Pflanze gedeiht, verweisen symbolstark auf die menschliche Einflusskraft, wie sie auch eine erfolgreiche Unternehmerpersönlichkeit kennzeichnet.

Passionierte Referenten erörtern kontrastive Überlegungen zum Glücklichsein

Mit ihrem Impuls-Referat über die Arbeitszufriedenheit in Skandinavien öffnete die Bestsellerautorin Maike van den Boom den Blick auf die nordischen Arbeitsmodelle und weshalb dort Arbeitnehmende zu den weltweit glücklichsten gehören. Daraus zog sie Schlüsse für unsere hiesige Arbeitswelt. Es folgte eine angeregte und vielseitige Diskussion im Seeländer Talk mit dem Chefkoch und Gastronomieunternehmer Ivo Adam, der Architektin Brigitte Widmer sowie dem Jungunternehmer aus der Uhrenindustrie Ben Küffer. Kritische Beobachtungen über das Glücklichsein und Beglücken anderer wurden in den Raum gestellt und bildeten eine interessante Gegenüberstellung zu den Werdegängen der drei Diskutanten. Die Fortsetzung nach der Preisverleihung des «Entrepreneur Lebenswerk» übernahm Barbara Achermann mit ihrem Querdenker-Referat. Als Redakteurin bei der Zeitschrift «Annabelle» und Autorin bereiste sie Ostafrika und zeichnete die Entwicklungsgeschichte der gesellschaftlichen Strukturen in Ruanda seit dem Völkermord von 1994 auf. Anhand der Geschichten zweier Jungunternehmerinnen warf sie ein Schlaglicht auf die Herausforderungen und Hoffnungen einer von Gewalt gezeichneten Bevölkerung auf dem Weg in eine bessere Zukunft. Danach schloss Cédric Waldburger als Hauptredner mit einer ebenfalls interkontinentalen Orientierung an und gewährte einen Einblick in sein Leben. Er hat sein Besitztum auf 64 Gegenstände minimiert, tätigt gleichzeitig leidenschaftlich Investitionen und leitet zahlreiche Unternehmungen auf zwei Kontinenten.
Den abschliessenden Beitrag bot Mark Streit mit einer Erfolgsgeschichte aus der Welt des Sports. Während 22 Jahren als Profi widmete er sich hingebungsvoll dem Eishockey und spielte davon 12 Jahre in der NHL, wo er als erster Schweizer zum Teamcaptain wurde. Eindrucksvoll schilderte er dem Publikum, worin für ihn Glück im Spitzensport bestand, wie wichtig es ist und wie er heute darüber denkt.
Für humorvolle Auflockerung zwischen den Referatsblöcken sorgte der promovierte Soziologe Dr. Oliver Tissot mit pointierten und scherzhaften Résumés.

 

 

Austausch und Ausklingen

Der Networking-Apéro und das anschliessende Networking-Dinner boten Gelegenheit, die gewonnenen Eindrücke miteinander zu teilen und neue Kontakte zu knüpfen.
In ungezwungener Atmosphäre konnten sich die Gäste an einer vielfältigen Auswahl schmackhafter Speisen gütlich tun und anregende Gespräche führen, die sicherlich alle Teilnehmenden des EFS 2019 als bereichernd für ihre eigenen Vorstellungen erlebten.

Die Videos zum Entrepreneur Forum Seeland 2019













Fotogalerie Entrepreneur Forum Seeland 2019

 

NIE MEHR ETWAS VERPASSEN

Folgen Sie uns auf Facebook und abonnieren Sie unseren Newsletter.

FRAGEN RUND UMS
ENTREPRENEUR FORUM SEELAND

Ihr Organisator

Entrepreneur Forum GmbH
c/o business4you AG
CH-2504 Biel/Bienne

Tel.: +41 32 376 00 76
Fax: +41 32 376 00 77
E-Mail

Julienne_Gasser_business_355x428px.jpg

 

Julienne Gasser
Gesamtprojektleiterin EFS
E-Mail
+41 79 800 74 12

Unsere Partner

Keypartner

bekb.png 180110_KLARA_Wide_claim_pos_proposal_CMYK.jpg

Organisationspartner

wkb.png

PARTNER

DAS ENTREPRENEUR FORUM SEELAND
FINDET IN DER KUFA LYSS STATT

Kulturfabrik KuFa Lyss
Werdtstrasse 17
3250 Lyss

info@kufa.ch

Telefon: +41 32 384 79 40
Fax: +41 32 384 79 41

 

 

Footer_Kufa_600x399.jpg